Kontakt
Uwe Gasch
Roggenmühle 1
26789 Leer
Homepage:www.dachdecker-gasch.de
Telefon:0491 9122725
Fax:0491 9767755

IMGALT
Rasch zu Gasch!

BauderPIR Auf­sparren­dämmung
gegen Hitze und Kälte

Bauder

Der Wärme­dämmstoff BauderPIR ist Punkt­sieger unter den handels­üblichen Dämm­stoffen fürs Dach. Bei vergleich­barer Einbau­stärke hat kein anderer Dämm­stoff eine ähnlich hohe Dämm­leistung. Denn BauderPIR umhüllt das Dach wie ein Mantel. Auf die Dach­konstruktion gepackt schützt es vor Hitze im Sommer und Kälte im Winter. Das entlastet nicht nur die Heizung, sondern auch die Geldbörse.

„So schön eine Dachwohnung ist, aber ...“. Wer kennt dieses Gefühl nicht? Schlaflose Nächte im Sommer und frostige im Winter. Der Übeltäter ist meistens schnell gefunden, denn häufig trifft das schlecht gedämmte Dach, als größte zusammen­hängende Fläche eines Gebäudes, die Hauptschuld. Hautnah ist das zu spüren, wenn sich das Dach­geschoss im Sommer unerträglich aufheizt und im Winter die Kälte in den Knochen steckt. Besonders in der kalten Jahreszeit sind die Folgen deutlich spürbar. Denn wenn die Heizung im Dauereinsatz ist, dann trocknet nicht nur die Luft aus, sondern auch die Geldbörse. Das muss aber nicht sein.

Wärme­dämmung auf die Sparren packen

Neubau oder Sanierung; die beste bauphysikalische und einfachste Lösung ist es, die Wärme­dämmung auf die Sparren zu packen. Bei herköm­mlichen Dämm-Methoden zwischen den Sparren verhindern Unter­brechungen an Sparren oder Zwischen­wänden eine durchgängige Wärme­dämmung. Werden die Dämm­platten hingegen auf die Dach­konstruktion gelegt, bilden sie eine durch­gängige Dämm­fläche ohne Schwach­punkte. Wärme­brücken entstehen gar nicht erst, da die Dämmung wie ein Mantel auf dem Dach liegt und dadurch ohne Unterbrechung schützt

Von außen verlegt – einfach, schnell und ohne Schmutz

Der Fachmann verlegt die BauderPIR Dämmplatten einfach auf die Dach­konstruktion. An Kaminen oder Dach­fenstern können die Dämm­platten mit einer Säge passgenau zugeschnitten werden. Das geht einfach, schnell und verursacht keinen Schmutz im Inneren des Hauses. Dort bleibt statt­dessen gestalterisch jeder Freiraum, da die Dämmung auf den Sparren nicht einschränkt.

Bei der Aufsparren­dämmung mit BauderPIR gibt es keinen Wärme­verlust durch Unter­brechungen. Die Heizung ist nicht mehr im Dauereinsatz, wodurch Heiz­kosten deutlich sinken. Eine Investition, die sich bereits im ersten Winter rechnet; und für ein hervor­ragendes Raumklima sorgt. Denn mit BauderPIR auf dem Dach gehören schlaflose Nächte der Vergangen­heit an - zumindest was Hitze und Kälte betrifft.

Bauder Aufsparrendämmung BauderPIR
Bauder Aufsparrendämmung BauderPIR
Bauder Aufsparrendämmung BauderPIR

Quelle: Bauder

Informationen zum Thema:


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG